Nachtgedanken

​Manchmal möchte ich dich anders sehen. Du vor mir kniend, nicht andersrum.

Möchte breitbeinig auf dem Sofa sitzen, mit einem kurzen Rock bekleidet, ohne Slip.

Möchte dir zusehen, wie du, nackt vor mir kniend, meinen Rock vorsichtig nach oben schiebst, um deinen Mund, dein Gesicht, deine Zunge tief in meinem Schoß zu versenken.

Möchte zusehen, wie du mich leckst. Tief. Intensiv. Geil. Bevor ich den Kopf nach hinten lege und dich genieße.

Möchte laut stöhnen, meine Hände in deinen Haare krallen, dich halten, lenken, an mich drücken. Möchte zucken, seufzen mich vor dir winden. Möchte kommen, tief und wahrhaftig, mit einem Schreien vor Lust.

Und schließlich möchte ich die Rollen tauschen. Und dich mit meinem Mund ficken, bis es dir genauso geht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.