#CircleOfFalbalus: Secret Night

Gestern Abend waren wir zum ersten Mal gemeinsam unterwegs, es war Secret Night im Jumbocenter in Dortmund.

Die Location ist wirklich beeindruckend. Es muss zwar noch an vielen Stellen fertig-gewerkelt werden, aber dennoch weiß das Center zu beeindrucken.

Wenn da nicht gerade die Fetischisten spielen, ist das Jumbocenter ein Treffpunkt der homosexuellen Herren-Szene in Dortmund und Umgebung mit verschiedenen Saunen, Hamam, wirklich sehr, sehr gutem Essen (Liebe Swingerclubs, SO und nicht anders, bitte!) und Themenräumen.

Der Treffpunkt ist natürlich die Bar, an der man mit kalten und heißen Getränken versorgt wird. Und nicht nur das, der nette Mann mit den langen, lockigen Haaren war wirklich ein Hingucker und flirty, aber auf eine sehr sympathische Art. Als Frau kann man sich da wirklich wohlfühlen. Auch was die anderen Gäste angeht: natürlich guckt man sich an, aber im Gegensatz zum Swingerclub hat man nicht das Bedürfnis, sich über die Dessous noch eine Bleischürze zu hängen, um die scannenden Blicke der Handtuchträger abzuwehren. Hier gilt Respekt vor dem anderen, wir sind zum Spielen da, aber wir haben Regeln.

Gegenüber von der Bar ist neben einem Essbereich ein großer Kamin mit gemütlicher Sitzecke.

Der Käfig, der Bock und das auf der Bühne gegenüber stehende Andreaskreuz luden zur Benutzung ein.

Im selben Stockwerk findet sich ein kleines Schwimmbecken und ein Whirlpool. Der gemütliche Außenbereich mit Terasse war leider, der Jahreszeit geschuldet, nicht in Benutzung.

Im Stockwerk darunter liegen mehrere Saunen, das Hamam, der Nassbereich und die verschiedenen Räume:

Neben einem Pornokino im Miniformat gibt es einen kleinen Darkroom, dazu ein Raum, in dem wohl sonst die berüchtigten Gangbangs der Szene stattfinden. Dahinter liegen einige Räume, in die man sich über Nacht einmieten kann. Der Flur davor muss noch fertig renoviert werden, die Übernachtungszimmer sehen aber mit Bett, Tischchen und Fernseher sehr gemütlich und freundlich aus, wurden an diesen Abend auch von Gästen genutzt.

Außerdem findet sich in diesem Stockwerk ein Verhörzimmer mit Andreaskreuz, Tisch und Lampe.

Dieser Raum kann durch einen Einwegspiegel eingesehen werden und die sich dadurch bietende Optik ist, man verzeihe mir diesen plumpen Ausdruck, verdammt geil. Absolut stimmungsvoll, genau wie zumindest ich mir so einen Raum vorstelle. (Welcome to my bucket list ;D ) Sollte man Privatsphäre bevorzugen, kann man den Spiegel durch ein Rollo verhängen.

Hinter diesem Raum liegt der Sling Room mit einer sehr stabilen Schaukel, auf die sogar ich mich gewagt hätte (und das will was heißen!).

Was ich erlebt habe, sehen durfte, bleibt mein Geheimnis, nur so viel: es war ein denkwürdiger Abend und eine wunderschöne Nacht. Ich freue mich auf das nächste Mal =)

 

 

2 Gedanken zu „#CircleOfFalbalus: Secret Night“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.