Die Sache mit dem Lecken

@DkJun1or88: @Tarasropes Magst du es nicht geleckt zu werden?

Ich kann diese Frage mit einem klaren Jain beantworten.

Ich wurde selten geleckt, heute mal wieder, und es war sehr, sehr schön. Aber ich brauchte vorher ein klares “Ich will das“ von meinem Gegenüber.

Ja, ich denke zu viel, das weiß ich doch. Aber ich habe im diesem Bereich auch aktiv meine Erfahrungen. Und es ist einfach nicht meins. Dabei ist das Problem ganz simpel. Geschmack geil, Situation geil, aber ich hasse dieses verschmierte Gefühl im Gesicht. Es geht einfach nicht. Ob jetzt beim Lecken oder Melone essen oder beim Trinken von schaumigen Getränken. Einfach nein. Ich mag es auch nicht, wenn man mir beim Küssen das halbe Gesicht abschleckt. Und dieser Ekel vor diesem Gefühl könnte ja auch mein Gegenüber treffen. Nachher macht der das nur, weil er denkt, ich würde das wollen? Und was zur Hölle macht man dabei eigentlich mit seinen Händen?? Fesseln dabei fänd ich toll, dann wär das abgehakt.

Ich denke zu viel, gerade in dieser Situation. Also meide ich sie durch “Ich mag das nicht so“. Aber ich arbeite dran, ich verspreche es.

Wenn ich mich an die Dates vor einem Jahr erinnere… Er hat nicht gefragt, er hat das einfach gemacht. Und es hat ein wenig gedauert, bis ich mich entspannt habe, aber es hat funktioniert. Und es war gut.

Aber mich direkt danach küssen ist nicht. Da drücke ich euch dann sanft ein Handtuch ins Gesicht 😀

Sehr schön zu dem Thema finde ich auch diesen Beitrag im Joyclub: Cunnilingus? Geht garnicht!

5 Gedanken zu „Die Sache mit dem Lecken“

  1. Von der Perspektive habe ich es noch nicht gesehen. Ich dachte das jede Frau darauf steht und so habe ich es auch ungefragt praktiziert. Es gehört zu den schönsten Dingen bei mir, meinen Partner oral zu befriedigen. Danke für deine Sichtweise

  2. Ich hatte damit am Anfang auch große Probleme, weil ich das aktiv selber nur so medium appetitlich finde. Da dachte ich: Er muss das doch erst recht eklig finden (so mit ohne Vagina 😉 ) und macht es evtl. nur, um mir einen Gefallen zu tun. Das war mir ziemlich unangenehm. Aber es ist einfach mega geil, der einzige Weg, wie man mich garantiert zum Orgasmus bringen kann (es sei denn, man schlappert komisch rum). Von daher, wenn es ihm Spaß macht, immer her damit 😉
    Aber Küssen ist danach WIRKLICH nicht. Und bei mir reicht kein Handtuch, da werden sie ins Bad geschickt!

  3. Ich lecke für mein Leben gerne. Ich mag gerne die Frau schmecken, Ihren Saft, Ihre Lust und dass ich sie dabei beobachten kann, wenn sie es genießt. Natürlich nur, wenn sie es genießt. Das scheint bei Dir nicht immer der Fall zu sein. Hast Du auch schon mal die Variante mit gefesselt und mit verbundenen AUgen versucht. Vielleicht schaltet sich dann Dein Kopf nicht so ein und Du kannst die Zungenschläge besser genießen. Vielleicht auch die Zähne, die an Deinem Kitzler knabbern und leicht ziehen. Die Lippen, die an Deinem Kitzler saugen oder die Zungenspitze, die sich in dich hineinbohrt um jeden Millimeter Deiner Lust zu durchforsten.

    Natürlich ist es nicht schön, wenn man dann das ganze Gesicht feucht hat, doch dass kann man doch schnell beseitigen

Schreibe einen Kommentar zu skywalkerlein Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.