Welcome back – Die zweite FemDom-Party

Ich habe es schlicht verpeilt. Corona, mehrere Ortswechsel, viele Gefühle, seltsamer Nicht-Alltag, da war immer wieder „Du musst noch bloggen“, aber… ich habe es verpeilt. Dabei war es so ein wundervoller Abend in einer beinahe noch intakten Welt. Wir haben schon auf dem Hinweg über Corona geredet, auch auf der Party kam dieses Thema auf. Aber im Vergleich zum heutigen Tag, zum heutigen vollkommen leeren Party-Kalender war da noch alles gut und schön. Ein Blick zurück in diese Welt. „Welcome back – Die zweite FemDom-Party“ weiterlesen

Immer vorwärts – Über Demütigung und Stolz in den Seilen

Andy und ich sehen uns gerade recht selten, daher genießen wir umso mehr die wenigen gemeinsamen Momente. Auf dem letzten Stammtisch war es mal wieder so weit, ich hatte zwar auch mein Spielzeug dabei, aber es wusste, es gibt da einen Rigger und eine Priorität an diesem Abend: ich wollte, nein, musste! dringend in seine Hände, in seine Seile. „Immer vorwärts – Über Demütigung und Stolz in den Seilen“ weiterlesen

Maxi King im Swingerclub – eine BDSM-Party

Eine Woche nach der GEP stand noch eine Party auf dem Plan, die letzte bevor ich für längere Zeit nach Franken verschwinden wollte. Ich wollte ihn, mein neues Spielzeug, besser kennenlernen, so der eigentliche Plan. Überraschenderweise kam Twin für dieses Wochenende vorbei und so gingen wir zu dritt zu dieser Party, die wohl eine der intensivsten bisher überhaupt gewesen sein dürfte.

„Maxi King im Swingerclub – eine BDSM-Party“ weiterlesen

Bitte, bitte lass mich – Die erste GEP 2020

Und was für eine GEP =) Twin kam aus Hamburg, der beste Freund und fast Bruder von der schweizer Grenze, der neue Spielpartner war dabei und ebenso wie der sehr gute Freund K. das erste Mal auf so einer Party überhaupt. Außerdem war eine Freundin wieder da, die die letzten Monate im Ausland verbracht hatte. Ein großer, fröhlicher Kreis =)

„Bitte, bitte lass mich – Die erste GEP 2020“ weiterlesen

Man kann immer jemanden und etwas dazulernen

Ich hatte mir für November und Dezember ein paar Workshops rausgesucht, die mich interessierten. Durch den Todesfall in der Familie musste ich diese Termine absagen, fand dann aber relativ spontan im Dezember an einem freien Sonntag einen anderen spannenden Workshop und nutzte den direkt, um nicht nur neue Werkzeuge kennenzulernen =)

„Man kann immer jemanden und etwas dazulernen“ weiterlesen