Tara und der Schwanz

oder auch: „Moment, was wollte ich gerade sagen?“

Inspiriert durch eine Diskussion auf Twitter und diese beiden wundervollen Sprachnachrichten 1 & 2 (Große Liebe dafür!!)

Als Flucht vor einem länger geplanten Beitrag zum weiblichen Pendant schamlos ausgenutzt.

Persönlich. Nicht allgemeingültig.

Untervögelt und needy. Man wird es herauslesen.

Let’s go.

„Tara und der Schwanz“ weiterlesen

Die Geschichte von der bunten Jute – Wie wir unsere Seile gefärbt haben

Es begann mit der Idee, ein eigenes Fessel-Set zu kaufen. Also Seile, die tatsächlich nur für Twin und mich sind, die man nicht mal eben verleiht, die man vielleicht auch mal in den Mund legen kann, weil man sicher weiß: die haben nur uns berührt. Nachdem auch ich demnächst aktiv fesseln möchte, waren wir bei zwei mal 80 m. Und da wir uns beide durch unser Studium etwas mit dem ganzen Textilthema auskennen, war auch klar: wir kaufen Rohseil und den Rest erledigen wir selber.

„Die Geschichte von der bunten Jute – Wie wir unsere Seile gefärbt haben“ weiterlesen

Grenzen setzen im Poly-Land

Ich habe das Gefühl, es gibt zwei grundsätzliche Betrachtungsweise dieser Poly-Geschichte:

Nummer eins: „Du darfst vögeln wen du willst, trotz Beziehung? Ist ja voll geil!!“ und Nummer zwei „Oh, das klingt nach viel Herzschmerz und Klärungsbedarf“.

Die Wahrheit liegt, wie so oft, dazwischen. Freiheit ja, aber mit Grenzen. „Grenzen setzen im Poly-Land“ weiterlesen