Zivilisation

Ich weiß nicht genau, woran es liegt. Vielleicht an dem ganzen Geflirte, den vielen Optionen, dem Kopfkino in allen Farben. Oder am sexuellen Defizit. Eventuell sind auch meine Hormone im Beast Mode. Aber momentan bin ich ungeduldig, möchte nicht warten, will eigentlich von mir aus die Frage stellen, wann wir uns bitte BITTE treffen können. Und dann fänd‘ ich es vollkommen in Ordnung, wenn ich vor seiner Tür stehe, er sie öffnet, wir uns begrüßen. Das Umarmen, die erste Berührung. Ich trete ein, er schließt die Tür, drückt mich gegen die Wand. Eine Hand an meinem Hals, sein Mund auf meinem, ich zittere leise. Seine andere Hand wandert über meine Brüste zwischen meine Beine und wieder nach oben, unter das Shirt, schiebt es nach oben, den BH hinterher. Er greift mit beiden Händen zu, fest, ich atme scharf ein, stöhne in seinen Mund. Er kneift in meine Brustwarzen, spielt mit den Piercings, genießt mein Winden, mein Atmen. Dann zieht er meine Hose hinunter, ebenso den Slip, drückt meine Schenkel auseinander und gleitet durch meine Nässe. Mit einer Hand hält er meine Hände über meinem Kopf, mit der anderen massiert er meinen Kitzler, lässt mich ein wenig tanzen bevor er in mich eindringt mit zwei, nein drei Fingern. Ich stöhne, laut, plötzlich gedehnt, drücke mein Becken gegen seine Hand, tiefer! Tiefer! Er stößt noch einmal zu, dann schiebt er mir die Finger in meinen Mund und lässt mich kosten. Ein letzter Kuss, dann öffnet er mit einem leisen „Knie dich hin“ seine Hose und schiebt mir seinen Schwanz in den Mund. Ich sauge und lecke, über die Eichel, den Schaft, seine Eier, nehme ihn so tief auf wie ich kann. Ficke ihn mit meinem Mund, seine Hand in meinen Haaren, in seinem Rhythmus. Ich schmecke die ersten Tropfen und genieße sein Stöhnen. Und wenn diese erste Szene dort endet, er sich in meinen Mund ergießt direkt hinter seiner Wohnungstür, ist das ok. Danach können wir unsere Kleider richten und auf die Couch. Kaffee trinken und reden.

3 Gedanken zu „Zivilisation“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.