Kuscheln mit dem Hasen – eine Reise nach Berlin

Prolog

So war das alles garnicht gedacht.

Aber wann ist es das schon =)

Ich klopfte an sein Postfach, weil ich Fragen zum Thema Keuschhaltung hatte, die er mir netterweise ausführlich beantwortete. Ich wollte das Konzept verstehen, das Ausblenden des mit stärksten Triebes, um all die Gefühle dahinter viel deutlicher zu spüren. Das klang faszinierend und begegnete mir in der ersten Jahreshälfte immer wieder bei unterschiedlichen Gesprächspartnern. Ich kam von dem Thema nicht los. Und nach dem ersten Gespräch auch nicht mehr von ihm.

„Kuscheln mit dem Hasen – eine Reise nach Berlin“ weiterlesen

Die Liebe zu den Nadeln

Triggerwarnung: Bilder von Kanülen, Piercing und Faden in der Haut

Klein-Tara war ungefähr elf Jahre alt, als sie in der Bravo zum ersten Mal etwas von Piercings las. Zungenpiercing. Das neue Ding. Und Klein-Tara wusste: Ich möchte sowas. Es sollte natürlich noch bis zum achtzehnten Geburtstag dauern, aber dann war es so weit. Pünktlich um 12:10 Uhr, 10 Minuten nach Öffnung des Piercingstudios, hatte ich mein Zungenpiercing.

„Die Liebe zu den Nadeln“ weiterlesen

Dinge von denen – Nähe und Distanz

Es ist seltsam, wie ein Thema sich manchmal festfrisst in einem und immer weiter ausbreitet. Es begann mit einer Überarbeitung meiner Seite hier, mit dem Nachdenken darüber, mit wem ich noch fessle und spiele und mit wem nicht, wen ich da streichen kann, und wie ich welche Beziehung führen möchte. Und jetzt zerbreche ich mir den Kopf über dieses generelle Problem von Nähe und Distanz in meinem Leben. „Dinge von denen – Nähe und Distanz“ weiterlesen

Viermal Fesseln mit Fesselzeit (und ein bisschen auch mit Twin)

Prolog

Vor ein paar Wochen stellte ich ein Date in den Joy, in Fet, in die SZ. Ich suchte einen Spielpartner für Partys oder auch Zeit alleine, Schmerz und Sex, erreichbar, mit genug Zeit und Neugier ausgestattet. Was ich in dieses Gesuch mit voller Absicht nicht schrieb, war das Thema Shibari. Ich dachte mir, ok, du suchst einen dominanten Mann, der aber nicht auf diesen ganzen Exklusivitätskram besteht, der auch seine Dominanz nicht als gottgegebenes Recht versteht, dich auf die Knie zu nötigen, der alles ein wenig locker sieht, dennoch zuverlässig ist, mit deinem ganzen Emotionskram klarkommt… das könnte eh schon schwierig werden. Ersparen wir uns mal den Anspruch, dass er vielleicht noch einen Hang zum Seil hat.
„Viermal Fesseln mit Fesselzeit (und ein bisschen auch mit Twin)“ weiterlesen

So nah – Ein Date mit #NHD

Es wurde Zeit. Unser letztes Treffen war schon länger her und ja, es wurde Zeit 🙂

Ich habe lange überlegt, was ich davon berichte.

Dass wir für 24 Stunden in ein BDSM-Apartment mit vielen, vielen Möglichkeiten verschwunden sind. Möbel und Spielzeuge plus zwei Spielkinder… „So nah – Ein Date mit #NHD“ weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: