Eine Nacht im Licht – Ein Date mit C

Das letzte Date mit C war schon sehr lange her. Es dauerte mehr als ein Jahr, bis wir uns wieder auf meiner Couch trafen. Wir hatten uns zwischendurch mal bei einem Event gesehen, kamen aber da kaum zum Reden, dennoch weckte dieses Treffen die Sehnsucht nach dem anderen.

Auch jetzt dauerte es wieder, bis wir einen gemeinsamen Termin fanden, mussten uns gegenseitig absagen, in den Kalendern blättern. Aber vor zwei Wochen klappte es dann endlich =)

Ich freute mich sehr auf ihn. Dates mit C sind vor allem herzlich. Klar, wir schlafen auch miteinander, aber für uns beide spielt die Nähe zwischen uns eine sehr große Rolle. Wir können stundenlang reden, uns gegenseitig das Herz ausschütten, von Erlebnissen und Gefühlen berichten. Können kuscheln, uns in den Arm nehmen und einfach da sein, stressfreier Vollkörperkontakt mit innigen Küssen, ein Kurzurlaub zum Aufladen der Akkus. Und genau das fehlte gerade so sehr.

Und so saßen wir erst auf der Couch, kuschelten uns dann ins Bett, nahmen uns Zeit füreinander. Hände und Münder wanderten, wir küssten, saugten, knabberten aneinander, wollten mehr und schließlich drang er in mich ein.

Der erste Moment tut immer weh. C ist einfach sehr gut ausgestattet und mein Körper braucht einige Sekunden, um sich an diesen Umfang zu gewöhnen. Aber nach dem Schmerz kommt dieses wunderschöne Gefühl. Er ist in mir, überall, da ist kein cm, den er nicht berührt. Durch seine Bewegung verändert er den Druck, seine Finger an meiner Klitoris lassen mich Stöhnen und Wimmern (Ja, da waren wieder sehr viele Oh Gott!) und ich möchte einfach nur ewig so weitermachen. Es ist allerdings gemein für ihn, da er so nur sehr selten kommt. Das geht über einen Blowjob wesentlich einfacher. Aber erstmal durfte ich kommen.

Etwas, womit ich an diesem Abend nicht gerechnet hätte. Wir hatten auch dieses Thema garnicht mehr angesprochen, er kennt meine Blockaden da, und ich war nicht auf Versuche aus. Vermutlich klappte es genau deswegen. Er reizte mich und ich griff irgendwann zum Vibrator, ohne langes Grübeln. Und ich kam. Eher leise und klein, aber einfach perfekt für diesen Moment und diesen Abend <3 Er nahm mich danach in den Arm und hielt mich fest, bis mein Körper sich wieder beruhigt hatte.

Das mit dem Blowjob holten wir dann übrigens am nächsten Morgen nach =D

Wir hatten eine wirklich schöne Zeit, ich danke dir dafür <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.