Make me – Liebe, CNC und persönliches Wachstum

Mich selbst schön zu finden ist vermutlich eine lebenslange Aufgabe, aber ich kann euch sagen, sich dagegen zu wehren fällt einem so viel schwerer mit den richtigen Partnern. Zweifel mal an Dir, wenn Dich Deine Liebsten in einem Club voller schöner Menschen fesseln, quälen und fingern, sich danach genüsslich die Finger ablecken und berauscht über Deinen Geschmack austauschen. „Make me – Liebe, CNC und persönliches Wachstum“ weiterlesen

Blackbox

Wimmern.
Betteln.
Hoffen.

Dunkelheit. Aromen von Leder. Schmerz. Zähne, Fingernägel, Wille, der sich in meine Haut gräbt. Noch ein Atemzug gegen die Hülle. Meine Finger greifen ins Bettlaken, während man mir die Luft nimmt. Flatternde Augenlider. Stille. Herzrasen.
Ich steige aus.
Trete einen Schritt zurück.
Hinter den Vorhang.

Ich möchte nicht sein. „Blackbox“ weiterlesen

Objekt der Begierde

“Ich kann deine Ungeduld riechen.”
Ich wimmere leise hinter meinem Knebel, versuche weiter ruhig zu atmen. Die Maske sitzt eng um meinen Kopf, blockiert einen Teil der Atemwege, das Zischen der Luft würde deine Worte unkenntlich machen, wenn ich zu heftig atme. Also bleibe ich möglichst ruhig, während du genau am Gegenteil arbeitest, du möchtest mich aus dem Konzept bringen. „Objekt der Begierde“ weiterlesen

Brauchen – Wollen – Können – etwas sehr persönliches

Disclaimer: Ich schreibe für mich. Über mich. Über mein Umfeld. Nichts hier hat den Anspruch für andere gültig zu sein, es hat noch nicht mal den Anspruch, für mich ewig gültig zu sein. Mit manchen Leser:innen und Kommentator:innen gehe ich über meine Texte gerne ins Gespräch, mit anderen vielleicht nicht. Ich suche hier nicht bei euch nach Lösungen, ich glaube nicht, dass der eine Ratschlag aus dem Off meine Probleme lösen kann. Ich schreibe für mich. Über mich. Auch wenn dies halbwegs öffentlich geschieht.

Brauchen – Wollen – Können

Wir wollen zusammen sein. Wir wollen ein gemeinsames Leben führen. Wir sind bereit, dafür Verletzungen in Kauf zu nehmen, solange wir uns dabei nicht verlieren, weder als Individuen, noch als Paar. Wir wollen aber auch andere Menschen, andere Liebe, anderen Sex, anderes Spiel. Momentan verletzen wir uns gegenseitig zu sehr, verstehen manches noch nicht, können die konkreten Punkte noch nicht benennen. Dies hier ist ein Versuch einer Annäherung. „Brauchen – Wollen – Können – etwas sehr persönliches“ weiterlesen