Im Wandel

Momentan tut sich sehr viel bei mir. Schon vor der Trennung von meinem Spielpartner begann das Grübeln und auch die Erkenntnis: ich bin da falsch. Ich bin für ihn falsch und ich tue ihm nicht gut. Daher trennten wir uns letzte Woche einvernehmlich und ohne Streit.

„Im Wandel“ weiterlesen

Wie ein Familientreffen, nur in kinky – Die Passion 2019

Nach meinem Passion-Besuch 2018 stand schon früh im Jahr 2019 fest, dass ich diesen Besuch wiederholen wollte. Diesmal hatte ich Twin an meiner Seite, es stand wieder ein Workshop (2018) auf dem Plan und auch die große Party im Catonium (2018)

„Wie ein Familientreffen, nur in kinky – Die Passion 2019“ weiterlesen

Einatmen, ausatmen, den Kopf heben, weiter gehen

Es ist still hier geworden, ich weiß. Verzeiht mir, ich hatte meine Gründe. Dennoch gibt es aus den letzten Wochen ein wenig zu berichten, ich hatte Besuch von Twin und meinem Hasen, war auf der Erotikmesse und in Workshops, bin meinen Weg weiter gegangen. Nur Worte für euch konnte ich lange nicht finden, aber ich versuche es jetzt.

Beginnen wir am Ende.

(Obacht, auf einem Bild ist Blut.)

„Einatmen, ausatmen, den Kopf heben, weiter gehen“ weiterlesen

Ein Ausflug nach Hamburg – endlich wieder bei Twin

Ende August verschwand Twin für ein Praktikum nach Hamburg. Es war klar, dass wir uns gegenseitig besuchen würden in der Zeit und so warf ich nach meiner Zeit in Berlin einen Teil des Spielzeugs aus dem Koffer, einen anderen Teil rein (SeileSeileSeile) und setzte mich in den Zug nach Hamburg. Twin und ich wollten am Samstag ins Catonium.

„Ein Ausflug nach Hamburg – endlich wieder bei Twin“ weiterlesen

Von Endgegnern und Spuren

Eigentlich sollte es in diesem Beitrag um etwas anderes gehen. Schon vor Monaten wurden Pläne geschmiedet für ein Shibari-Wochenende in einem privaten Kreis, dafür reisten Twin und ich zu Beginn der Woche nach Süden. Leider wurde dieses Wochenende abgesagt und wir standen erstmal planlos in Franken. Was nun? Dann machten wir das Beste aus der Situation: wir wandten uns an meinen Freundeskreis in der Ecke. Und so landeten wir am Donnerstag im Swingerclub, am Samstag auf einer BDSM – Party.

„Von Endgegnern und Spuren“ weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: