Ankommen und Stürzen – die Secret Night und die GEP

Ich drücke mich jetzt schon einige Zeit um diesen Beitrag, dabei ist der erste Teil dieser Geschichte sehr schön.

Nach einem Gespräch mit meinem ehemaligen Herrn beschlossen Twin und ich, der Secret Night mal einen Besuch abzustatten. Am Tag danach, auch in Dortmund, sollte die Sommer-GEP stattfinden. Wie praktisch. Der Plan war also zwei Partys an einem Wochenende in Dortmund zu besuchen.

„Ankommen und Stürzen – die Secret Night und die GEP“ weiterlesen

Die Liebe zu den Nadeln

Triggerwarnung: Bilder von Kanülen, Piercing und Faden in der Haut

Klein-Tara war ungefähr elf Jahre alt, als sie in der Bravo zum ersten Mal etwas von Piercings las. Zungenpiercing. Das neue Ding. Und Klein-Tara wusste: Ich möchte sowas. Es sollte natürlich noch bis zum achtzehnten Geburtstag dauern, aber dann war es so weit. Pünktlich um 12:10 Uhr, 10 Minuten nach Öffnung des Piercingstudios, hatte ich mein Zungenpiercing.

„Die Liebe zu den Nadeln“ weiterlesen

Im Auge des Betrachters

Schönheit, ein heißes Eisen.

Das Thema begegnete mir heute bei Twitter, danach noch in Gesprächen, es ging um eine Gruppe im Joyclub, in der sich die besonders Attraktiven und Schönen versammeln.

Ich habe grundsätzlich kein Problem mit Gruppen in solchen Communitys, die aufgrund von bestimmten Kriterien andere ausschließen. Ich mag zum Beispiel keine Raucher, ich finde auch viele BWL-Studenten eher uncool und der ganze Mallorca-Fanboy-Club wird definitiv auch aussortiert. Ich finde es auch gut, dass der Veranstalter meiner Lieblings-Gothicparty nicht jeden reinlässt, sondern die Profile durchgeht und entscheidet, wer auf die Gästeliste kommt. Will sagen: es geht um bestimmte Vorlieben und Abneigungen, die jeder von uns hat. Gruppenbildung bei ähnlichen Interessen ist effektiv und sinnvoll.

Aber was genau bedeutet denn bitte „Schön“?

„Im Auge des Betrachters“ weiterlesen